Tue, 25 Dec 2007

"Indiana Jones, natürlich."

Cate Blanchett auf die Frage, wen sie im neusten Indiana Jones-Film am liebsten spielen würde. (Tages-Anzeiger, Zürich)

Themenbereich: /media | Kommentare (0) | Link zu diesem Artikel

Sat, 27 Oct 2007

Leckereien per Post

Dieses schicke Paket habe ich von Jiminy im Rahmen von DFssgF 3 erhalten. Anscheinend ist das Transportgewerbe härter geworden. Das Paket war doppelt verpackt, denn das ursprüngliche Paket wurde wohl beschädigt. Die freundlichen MitarbeiterInnen der Post haben es aber komplett in ein neuen stabilen Karton gesteckt. Hatte was von einer Matrjoschka-Puppe. Ist aber alles heile.

Ein Paket voller Leckereien
Geht mit der Maus über das Bild, um Deteils zu entdecken.

Ich muss gestehen, dass das Paket schon länger hier liegt, aber ich war eien Woche krank und hatte anschließend viel zu tun, dass ich es vorher nicht geschafft habe. Nun haber zum Inhalt:

1 Bremer Brot

Erinnert mich ein an Spekulatius. Ist ja auch sehr ähnlich, aber nicht ganz so trocken, aber auf jeden Fall lecker.

2 Grünkohl

Daran habe ich mich noch nicht getraut. Eigentlich würde ich gerne damit einen richtig deftigen Eintopf machen, aber ich muss erstmal gute Soja-Würstchen finden. Oder diese eine Sorte Seitan besorgen, die so kräftig gewürzt war.

3 Schokolade

Spitzen-"Schoggi" aus Osnabrück. Der Schlehe-Geschmack ist sehr interessant. Meine Mitbewohnerin mag es nicht, sehr praktisch, da ich die Tafel nun nicht verstecken muss... :)

4 Rote Grütze

Yay, Volltreffer. In letzter Zeit kam ich ja leider nur in "Genuss" nicht ganz so schmackhafter Vaianten. Die Gretchenfrage ist nur, Grießpudding oder Vanillesoße?

5 "Zuckerle"

Ein Gebäck aus Indonesien. Leider habe ich nur ein Foto der Verpackung gemacht. Schmeckt sehr ähnlich wie ein persisches Gebäck, dessen Name mir gerade nicht einfällt. Vielleicht ist es gar das Gleiche.

6 Pinienzapfen

Das war die interessanteste Beigabe. Eine Anleitung war auch dabei. Mal sehen ob ich es hinbekomme, dass der Zapfen sich öffnet und seinen Duft verströmt.

7 Schwarzer Tee

Dieser Tee sieht gut aus, riecht gut und schmeckt auch sehr angenehm. Ich bin ja was Tee angeht relativ Konservativ. Eigentlich nur Schwarzer Tee und nicht aromatisiert. Die Dose erinnert mich an Behälter für Urinproben.

8 Kräuter-Tee

Tee aus Bosnien, anscheinend ein Bio-Produkt. Wie gesagt, ich bin was Tee angeht konservativ und Kräutertees benutze ich nur, wenn ich meine Nebenhöhlen reinigen will (also zum Inhalieren). Der Tee riecht nach Pfefferminz, aber ich vermute noch mehr da drin. Ich werde den mal probieren. Vielleicht mit Honig. Ansonsten freut sich schon die bereits oben erwähnte Mitbewohnerin.

9 Teelicher

Wofür die sind ist ja wohl klar.

10 Senf

Senf aus Thürigen. Extrascharf. Hab ich noch nicht geöffnet. Auch hier muss ich noch eine würdige Beigabe besorgen. Soja-Steak oder so.

11 Bonbons

Noch was kleines, Süßes..

1 Bremer Brot 2 Grünkohl 3 Schokolade 4 Rote Grütze 5 Zuckerl 6 Pinienzapfen 7 Schwarzer Tee 8 Kräutertee aus Bosnien 10 Senf 9 Teelicher 11 Bonbons BremerBrot 1 Gruenkohl 2 Schokolade 3 RoteGruetze 4 Zuckerl 5 Pinienzapfen 6 SchwarzerTee 7 TeeBosnien 8 Senf 10 Teelichter 9 BonBon 11

Themenbereich: /consumption | Kommentare (4) | Link zu diesem Artikel

Tue, 09 Oct 2007

Noch koennt ihr ein Shirt haben...

Die Gerüchteküche brodelt bereits und aus undichten Quellen im unserem Hause ist bereits die Information durchgesickert:

Es gibt wieder eine T-Shirt-statt-Tupper-Party.

T-Shirts-statt-Tupper-Party

Donnerstag 11. Oktober, 19 Uhr
Styrum-WG, Mülheim an der Ruhr

Noch hat uns Tupper nicht verklagt, meine Nobatik-Starterbox¹ ist noch nicht leer und die Nachfrage schwächelt so wenig wie der Euro. Und für so starke Euros bekommt ihr weiterhin starke Shirts unseres Berliner-Antiberlin-Think-Tanks Nobatik.

Rechtzeitig zum SSV² wieder im Angebot: Kassetten-Tragetaschen in schickem Schwarz und Tücher (Hals, Arm, Hanky-Code, Putzen) in weiteren Regenbogen-Farben.

Mit einem Insider-Tipp aus einem der führenden Modehäusern Europas und Financiers von Kinderarbeit in der Textilbranche kann auch der fade Lookism-Beigeschmack der für magersüchtige Models entworfenen T-Shirts getrotzt werden. Die Ergebnisse des zweitägigen Selbsttest könnt ihr Donnerstag dann an meinem wohlgeformten Körper begutachten.

Es wird nicht nur Kicker, Billard, Tischtennis und Mau-Mau geben, um Euch intellektuell was zu bieten, sondern auch auf kulinarischer Ebene werdet Ihr betört, um Eure Hemmschwelle zu senken und neue Rekordumsätze zu generieren.

Na, Na, Na. Das war natürlich nur ein Scherz, denn ich als Liebhaber verkürzter Kapitalismuskritiken lade doch treue wie künftige KäuferInnen als auch Konsumverweigerer zu einem beschaulichen Abend gleichermaßen ein. Selbstverständliche können bereits glückliche BesitzerInnen schicker Nobatik-Accessoires diese bei jener Gelegenheit zur Schau stellen.

Damit ich dem Catering-Vertragspartner Berechnungsgrundlage für die hemmungslose Völlerei nennen kann, bitte ich um eine kurze Rückmeldung via E-Mail. Bei dieser Gelegenheit kann auch eine individuelle Wegbeschreibung angefragt werden, damit niemand kurz vor Ziel wieder unverrichteter Dinge auf halben Weg nach Hause aufbricht.

Spontane BesucherInnen sind trotzdem herzlich eingeladen zu erscheinen und den Strebern das Buffet wegzufuttern.

1 Ich habe bei Nobatik keine Starterbox erworben und habe auch keinen Verkaufsdruck, die Shirts loszuwerden. Das wird lediglich suggeriert, um Euch eine authentische Atmosphäre zu bieten. Daher Bitte nicht ernst nehmen.

2 Natürlich steht das nicht für SommerSchlussVerkauf, braucht also gar nicht Eure Anwalts-Sozietät für unlauteren Wettbewerb einzuschalten...

Themenbereich: /consumption | Kommentare (0) | Link zu diesem Artikel

Mon, 01 Oct 2007

Tücher, Tücher, Tücher

Ihr habt schon alle Shirts und Euer Konsumwahn nach hochwertigen Nobatik Accessoires ist noch nicht befriedigend?

Hier gibt es was neues:

Nobatik Halstücher in allen Farben des Regenbogen.

Blaues Halstuch
Bei Formlos.dk kosten die ein Vermögen. Hier im Pott gibts Hartz-Rabatt!

Heute Tagesschau gesehen? Ein rauher Wind kommt auf und ihr wollt Euch doch nicht schon wieder bei H&M für den Winter einkleiden? Das Halstuch ist nicht nur très chic, sondern auch äußert praktisch. Winkt damit wildfremden Menschen am Bahnhof nach oder putzt Euren neuen Plasma-Fernseher.

Damit der Tupper-Flair nicht zum stocken gerät, gibt es was Neues:

Doch das Beste: der harte Weg zur Vetriebszentrale West in Styrum bleibt Euch erspart, denn die Gaudi steigt im U-Café der Uni Duisburg.

Das alles, nächsten Dienstag am 2. Oktober um 16:30 Uhr. Bringt Eure Freunde mit und denkt immer daran:

BEAUTY IS NO CRIME!

Themenbereich: /consumption | Kommentare (0) | Link zu diesem Artikel

Sun, 23 Sep 2007

Auf die Zwölf

Heute, äh, besser gestern waren wir auf der documenta 12.Es war ein wenig zu viel in zu kurzer Zeit bei mäßiger Vorbereitung. Aber irgendwie auch besser als gar nicht hin. Doch so richtig was mitgenommen... vielleicht bin ich doch ein Kulturbanause. Aber sollte nicht gerade deswegen diese viel kritisierte zwölfte documenta was für mich gewesen sein?

Einen kleinen Moment möchte ich doch mit Euch teilen. Bei der der Betrachtung von Iole de Freitas "raumdurchschreitender Skulptur" kam E. die Assoziation mit künstlichen Friedenstauben um einen Atemzug später mit der folgenden Erkenntnis zu glänzen:

Der Vorteil von künstlichen Friedenstauben ist, dass sie einem nicht in die Pommes kacken.

Themenbereich: /voyage | Kommentare (2) | Link zu diesem Artikel

 

«  8 9 [10] 11 12  »

Mail-Icon Keywan Tonekaboni